Was die Messerattacke von München zeigt

Die Messerattacke hatte keinen islamistischen Hintergrund. PI-News, Pegida und Co. haben es trotzdem sofort genutzt um gegen Muslime Stimmung zu machen. Ähnlich wie damals bei Breivik, wo vorschnell ein islamistischer Terroranschlag konstatiert wurde.

Auch uns erreichte Kritik, warum wir uns vorschnell distanziert hätten. Wir nehmen die Kritik sehr ernst, denn wir haben tatsächlich geschrieben, dass wir gemeinsam gegen jegliche Form des Terrors zusammenhalten werden. Gleichzeitig haben wir aber betont, dass es nicht sicher ist, dass es ein solcher Anschlag war. In diesen Zeiten macht man sich generell mit interreligiösem Dialog und der ständigen Betonung, mit Juden, Muslimen und Christen zusammenhalten zu wollen, viele Feinde. Als wir uns gemeinsam in die Fußgängerzone in Erlangen gegen Hass und Terror positionierten, wurden wir angepöbelt und angefeindet. Wir reagieren, vor allem auf Facebook, schnell auf gesellschaftliche Ereignisse. Wenn wir nicht schnell darauf reagiert hätten, hätten uns wieder einige vorgeworfen „ja sonst reagiert Ihr ja auch so schnell“.

Wir nehmen Eure Kritik sehr ernst, bitten aber zu berücksichtigen, dass bei unserer Reaktion betont wurde, dass wir als Juden, Muslime, Christen und Nichtgläubige zusammenhalten werden, währen PI-News, Compact und Co. den Vorfall nutzten um gegen Muslime zu hetzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s