Erfolgreiche Gründung des Café Abraham München!

Auch die bayerische Landeshauptstadt hat jetzt eine neue Plattform für den Trialog. Heute Abend trafen sich dafür Juden, Muslime und Christen für die Gründung eines Ablegers des Café Abraham. Gerade erreichen uns die ersten Bilder. Besonders schön: Bei den Teilnehmenden der unterschiedlichen abrahamitischen Religionen waren auch verschiedene Konfessionen wie Protestanten, Katholiken, Sunniten, Schiiten, ua. vertreten.

Thema war Abraham, mit ganz unterschiedlichen Zugängen aus der jüdischen, christlichen und muslimischen Perspektive.

Wir danken ganz herzlich Rabbiner Steven Langnas (Israelitischen Kultusgemeinde München), Felix Triendl (Katholische Hochschulgemeinde München) und Ilknur Erkek (Islamische Hochschulvereinigung München) für die Planung und Organisation dieses Events. Für den Bundesvorstand war Benjamin Moscovici anwesend.

Wir freuen uns. Und morgen geht’s auch in Bamberg los!

#CaféAbrahamMünchen

München: Gemeinsam gegen dschihadistischen Terror!

Wir trauern um den Ermordeten in München und hoffen auf eine schnelle Genesung der Verletzten. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und Angehörigen.

Ein mutmaßlich islamistischer Terrorist hat heute mit einem Messer wahllos auf Passanten eingestochen. Obwohl es noch nicht eindeutig feststeht, was das Motiv des Täters war, rufen wir als Café Abraham alle Menschen auf, sich gemeinsam gegen die Dschihadisten zu stellen und ein konsequentes Vorgehen gegen dieses Milieu einzufordern. Wir halten weiterhin zusammen, als Juden, Muslime, Christen und Nichtgläubige, gerade in den Zeiten des Terrorismus!